Profitierst du von der neuen Home-Office-Pauschale?


18.01.2021 Felix Vemmer Felix Vemmer

Du sitzt an deiner Steuererklärung für das Jahr 2020? Profitierst du von der Home-Office-Steuerpauschale? Beantworte wenige Fragen und wir sagen dir, ob du von der neuen Home-Office-Steuerpauschale profitieren wirst!


Tipps für deine Steuererklärung im Corona-Jahr 2020


1. Profitiere von der Home-Office-Pauschale

Du kannst bis zu 600 € als Werbungskosten absetzen. Ob du von der Home-Office-Pauschale profitierst, erfährst du mit unserem Rechner. Er führt dich in wenigen Fragen durch

2. Anschaffungen als Werbungskosten absetzen

Um effizient vom Home-Office aus arbeiten zu können, hast du dir vielleicht einen Schreibtisch, einen Schreibtischstuhl oder einen Drucker gekauft. Denk daran, dass du derartige Posten (vollständig oder teilweise) als Werbungskosten absetzen kannst. Wie das geht, zeigt dir eine gute Steuersoftware.

3. Büro von der Steuer absetzen

Du hast ein eigenes Büro in deiner Wohnung oder deinem Haus? Es ist abgetrennt vom Rest deiner Wohnung, d.h. ein eigener Raum?
Dir steht an deinem Arbeitsplatz kein Büro zur Verfügung?

Du hast alle Fragen bejaht?

Dann solltest du genau prüfen, ob du nicht auch anteilige Miete in deiner Steuererklärung angeben kannst, die du absetzen könntest. Die Rechtslage ist etwas komplexer. Ein Steuerberater oder eine gute Steuersoftware können dir hier helfen.

Corona hat es uns nicht leicht gemacht im Jahr 2020 täglich im Büro zu sein. Viele haben von zu hause aus gearbeitet (sog. Home-Office). Meetings fanden mit Zoom, Microsoft Teams u.a. statt, es wurde mehr telefoniert als sonst.

  • Du bist zwar nicht jeden Tag ins Büro gependelt, das Monatsticket für den Nahverkehr hast du aber trotzdem gekauft?
  • Deine Heizkosten sind gestiegen? Deine Stromkosten sind ebenfalls gestiegen?

Dieses Dilemma hat auch der Gesetzgeber erkannt und schnell gehandelt. Er hat in Windeseile eine Home-Office-Pauschale geschaffen. Demnach kannst du als Angestellter in deiner Einkommensteuererklärung Werbungskosten absetzen. Du kannst 5 € pro Tag für maximal 120 Tage ansetzen. Insgesamt kannst du damit 600 € ansetzen.

Ob du wirklich sparst, erfährst du mit unserem Rechner. Klicke hier.

home-office steuer